New York Public Library
New York Public LibraryPublic Domain ArchivePart of PICRYL.com. Not developed or endorsed by NYPL.
  • homeHome
  • searchSearch
  • photo_albumStories
  • collectionsCollections
  • infoAbout
  • star_rateUpgrade

Tumult und Aufflauff zu Leiptzig an. 93 den 19. und 20. Meiens geschehen, durch Ziffern Angezeiget, Und in der Historie Weiter erkleret

Legati Regis Ballagatte in urbe Goa comitatus = Die staet des Ambassateurs van den Coninck van Ballagatte binnen Goa.

Vereenigde Provincien de Nederlanden. Tweede Constabek of Canonier Hadlanger met den Aavuringstang of Veldstok gewapend. 1691

Republiek der Vereenigde Nederlanden. Een Edelman of Batterymeester der Artillerie ten tije van den Generaal der Artillerie Menno baron van Coehoorn. 1697.

Vereenigde Provincien de Nederlanden. François Egon de Latour d'Auvergne Markies van Bergen. Kolonel van een regiment Staatsche Ruiterij in den Spaanschen Successie Oorlog. 1710

Falconier den Falcken abhaubend.

Disen Hirsch mit Schlappohren haben des Regier. Herrn Landgrafen von Hessen Darmstadt Hochfürstl. Durchl. den 20ten Augl. 1754 in der gegend con Darmstadt geschossen.

Dieser Hase mit angedeuteten raren Zähnen ist den 25ten Octobr. 1753 im Lecheimer Forst 4 Stund weit von Darmstadt geschossen worden.

Anno 1728. Haben Thro Hochfürstl. Durchl. Carl Alexander Herezog zu Würtenberg disen Hirsch No. 1 in einem eingerichten Tagen bey Jagodin in dem Königreich Servien geschossen. Anno 1737. Haben Thro Hochfürstl: Durchl: Maria Augusta Herzogin zu Würtenberg disen Hirsch No. 2 auf der Schaafweyd bey Tübingen und Anno 1738 den Hirsch No. 3 in dem Tiesenbach Frickenhausser Huth Kirchheimer Forsts geschossen.

Grosse Arth der Wind Hunde wovon der Grössere den Schirmer oder Retter vorstellet.

Als anno 1728 ich Johann Ernst Wagner Hochfürstl. Büchsenspaner bey Ludwigsburg eine Fuchs das eisen gelegt, habe ich den anderen tag eine Wilde Gans noch lebendig, den Fuchs aber tod, nach diser angezeigten art beysamen gefunden, woraus folget, das der Fuchs die Gans getriben und sie in einem tempo auf das eisen gekomen sind, so gewiss ein recht rahrer fang gewesen.

Diesen Hirsch von 66 Enden haben S. Majeste Fridericus I Konig in Preussen, im Ampte Fursten Walde selbst geschossen den 18 September Anno 1696.

Diser grosse Schauffel Hirsch, mit 2 curieusen in die höhe gewachsenen schalen an denen vorder Läuffen ist anno 1748 den 2ten September von J. Hochfürstl. Durchl. dem regierenden Hr. Landgraaffen zuz Hessen Darmstatt vormittags 11 uhr auf 80 gang aus freyer hand bey Romrod geschossen worden hat gewogen 400 tt.

Diser Hirsch mit weissen Flecken ist den 12 Septembr. 1746 am Mantlin gerœder Holtze in der Graffschafft Wernigerode gepürschet worden.

Disen Hirsch haben Thro Hochfürstl. Durchl. Carl Alexander Herzog zu Würtenberg, Anno 1735 den 22 Aug. in dem Vorhalden Frickenhausere Huth. Kirchheimer Forsts selbst geschossen.

Diser sehr grosse Joch-Geyer, hat Anno 1685 in dem Tyrol am Cirl Berg nahe bey der Martins Wand auf disen Starcken Gems-Bock da er auf einem Klepper gang an einer Steilen Wand gestanden gestossen, das er bey 30 Klauffter hoch herunder gestürtzt und den hals gebrochen, da dann der Vogel bey dem raube auch geschossen worden.

Anno 1710 und Ao. 1721. Haben Thro Hochfürstl. Durchl. Eberhard Ludwig Herzog zu Würtenburg dise beyde Hirsch den sig. ... in der Brunfft in der Enninger Marck Uracher Forsts ... und den sig. ... in einem eingerichten Jagen bey den sempsen Feuerbacher huth Leonberger Forsts geschossen.

Dises Haupt Schwein hat an den 2 vorder und rechten hinder-Läuffen daas geäfftereauf vorgestellte weise gehabt, dahero es sich wie eine Bache mit Frischlingen gespühret, und ist nachdem es zum öffteren davor gehalten, Anno 1731 in dem Algeu: bey Oberndorff geschossen worden.

Diser Hirsch ist von Sr. Hochgräffl. Excellenz dem Hr. Grafen von Lengheim bey seinem Schloss Wagna in Steyrmarck geschossen und das Gewichte wegen seiner rarité nach Wien an Thro Maj. den Röm. Kayser Carl VI verehret worden.

Diser Fuschs mit zwey Schwänzen ist den 14ten Februar. 1734 in der Heyde bey Oranienburg 4 Meilen von Berlin geschossen und der Balg wegen seiner Seltenheit auf der Königl. Kunst und Naturalien Kammer auf behalten worden.

Anno 1734. Ist diser wohlgerichte Hüner Hund bey dem Keyserlichen Lustschlosse Nymphenburg in den Fasanen Garten in der Action wie ere vorgestanden nach dem Leben gezeichnet worden.

Raub Vögel bey Jage. Dise habe ihrer besonderen grösse Farbe und art wegen da ich sie zu verschiedenen zeiten und orten nach dem leben gemacht vorstellen wollen. 1, 2, ist gelb braun um den Kopff, hals, rucken und flügel mit schwartz gesprengt; 3, 4, an der Brust licht grau an dem Auge mit weissen flecken Kopff rucken und flügel dunckel; 5. Weis gelblicht mit schwartzen Schnabel braun und schwartzen federn gesprengt; 6. Dunckel braun um den Kopff hals und Brust weis.

Dises junge Tyger-Pferd welches zu Oranien-Polder einem Dorsse nicht weit von Delfft in der Provinz Holland gezogen hatte dises Aehren Poquet von Farbe schwartz gleich den anderen Flecken u. ist 1743 von der Hochgräffl. Promnitzischen Hershafft aus Schlesien auf ihrer Holländischen Reise als eine Raritet sehr Theuer erkaufft worden.

De Vrede, als uit den hemel nederdalende, vertoond by het weder openen van dan Amsteld. Schouwburg

Republiek der Vereenigde Nederlanden. Een Officier der Artillerie (1748), Een Constapel of Canonnier (1749) ten tijde van den Luitenant-Generaal en chef der Artillerie Sebastiaan van Glabbeecq.van Glabbeecq. 1735

Anno 1746 den 15 Novembl. Ist diesser getygerte Hirsch von zwölff Enden, von Thro Hochfürstl. Durschl. Herrn Wilhelm Heinrich, regierenden Fürsten zu Nassau-Saarbrücken im Neünkircher Forst, im so genanten Becker Wäldgen, in einem Kessel-Jagen geschossen worden.

Guardes Dragonders by den ingang van de Delftse Weg. 1752

Dises stumpf-ohrichte Haupte-Schwein mit gestuzer Ruthe welchem auf der Lincken seite der grosse Fang abgebrochen und auf der rechten das gewerff xweis gewachsen Haben Thro Hoch-Fürstl. Durchl. der regierende Hr. Lanfgraff Ludewig zu Hessen Darmstatt schon vor 12 Jahren mit hoher hand selbst die ohren gestuzt und in dem 1749ten Jahr den 18 Januar im Bessunger Forst angeschossen und den 30ten dito im Allerheiligen Forst gar erlegt.

Diser Hirsch von 28 Enden ist von Thro Hoch-Fürstl. Druchl. Dem regierenden Herrn Landgrafen zu Hessen Darmstatt 1742 den 10ten 8 bris bey Battenberg in dedm Forst gleiches nahmens geschossen worden.

Leith Hund, wie er den erlegten Hirschen beschnoeuffelt.

Een Officier de van Willem (in de groote monteering) ten tijde van den Luitenant Generaal L. Stefany Baron van Creutznach. 1769

Nieuwe en nauwkeurige kaart van een gedeelte van Noord Amerika : behelzende Nieuw Engeland, New York, Pennsylvania, New Jersey, Connecticut, Rhode Island, een stuk van Virginia, Kanada en Halifax, ter opheldering der reizen van den Heer P. Kalm

Een Officier der Artillerie ten tijde van den Generaal Majoor en chef der Artillerie Johan Frederik Martfeldt. 1780; Constapels of Canonniers (zwarte slobkousen = winter-; witte = zomerdracht). 1780

DasSchloss Schönbrunn gegen den Garten.

Officier ter Kurassiers van het Legioen van den Rijngraaf van Salm. 1782

Jager Officier (Legioen van den Rijngraaf van Salm). 1785

Huzaar van den Rijngraaf van Salm in dienst van de nieuwe constitutie van 1786.

Legioen van den Rijngraaf van Salm. In dienst van het: Ulaan, Huzaar, Kurasier, Kanonier. 1786

Legioen van den Rijngraaf van Salm, 1786. Jager, Scherpschutter, Fusilier.

In dienst van het Defensienwezen in 1786: Ulaan, Huzaar, Kurassier van het Legioen van den Rijngraaf van Salm; Kanonier; Musketier van Pallardy (Reg. No. 5).

Fusilier. Legioen van den Rijngraaf van Salm. 1786

Legioen van den Rijngraaf van Salm: Jager, Scherpschutter. 1786

Een Officier der Artillerie ten tijde van den Generaal - Chef de Artillerie ... 1787

Republiek der Vereenigde Nederlanden. Een Officier der Artillerie. Een Constapel of Canonnier (draagt een Gezwindpuepjestasch, in den vorm eener kleine patroon ten tuede van den Colonel en Chef der Artillerie B.E. Paravicini di Capelli.

Kurassier van den Reg... in dienst van de ....

Artillerie Officier tydens den Kolonel later Brigadier Chef der Artillerie Yendrick Yssel. 1795

Girscheh. Zum Theil in den Felsen-Gehauenes Monument. = Guircheh. Monument en partie taillé dans le roc.

Gartass. Freistehendes Monument auf dem linken Nil-Ufer. A. Grundriss; B. Ansicht des Monuments und der Umgebung; C.D. Kapitäler; E. Sculptur und Inschriften auf den Säulen.

Essabua [el-Sebua]. Durchschnitt der beyden in den Felsen gehauenen Seiten-Kammern. = Essabou. Coupes des deux chambres latérales taillées dans le roc.

1. Halber Grundriss der eröffneten Pyramide zu Sakkara und ihrer Umfassungsmauer ... ; 2. Quadrat der Pyramide, dessen Seiten nicht genau nach den Himmelsgegenden orientirt, und auch nicht ganz von gleicher Länge sind.

1. Ein grosser Mumiensarg aus Sykomorusholz, ... ; 2. a,b. In den grösseren Mumiensärgen findet man zu den Füssen der Leiche kleine bemalte Kasten, ... ; 3. a,b,c. Ein kleines Grab aus Kalkstein, ... ; 4. Eine kleine vergoldete Kapelle.

1-3. Berbern oder Barabra von Elephantine ... ; 4, 6. Zwei Aegypter, von denen jener auf Faschinen von Dourastengeln, dieser auf einem Palmenstamm über den Nil setzt; 5. Ein Floss, blos aus irdenen Töpfen zusammengesetzt, ...

Transport eines monolithischen Kolosses, eine colorirte Zeichnung aus den Katakomben zwischen Beni-Hassan und Scheik-Abadeh.

1. Abousir [Abu Sir Site] ; 2. Die Ruine Bel del Rum, auf der Strasse von Siwah nach Augila, ... ; 3. Zwei gegen den Nil gekehrte Kapellen oder Andachtsorte in den Steinbrüchen von Gebel-el-Silsili [Gebel el-Silsila] in Ober-Aegypten.

1. Der heilige Uräus oder Basilisk, in glasirtem Steingut oder Porzellan geformt, ... ; 2. Ein Widderkopf; 3. Horus, der auf Krokodile tritt, und Löwen, Skorpionen und Schlangen mit den Händen zerdrückt. ... ; 4. Ein Ring mit einer Uräusschlange, dem Symbol der Unsterblichkeit; 5. Ein Käfer, Symbol der zeugenden Kraft, der Welt, der Sonne, des Phthah und der Minerva; 6. Ein Ibis, der eine Schlange in Schnabel trägt; 7. a,b. Ein Siegel, dessen Griff aus einem Widderkopfe besteht, ... ; 8. a,b. Der Kopf einer ägyptischen Fledermaus, ... ; 9. a,b. Ein Frosch; 10. Der Kopf eines heiligen Fisches, ... ; 11. Eine knieende Gestalt, ... ; 12. a,b. Ein Kabir von drolliger Pygmäengestalt, ... ; 13. a,b. ... widerwärtige Geschöpf, ... ; 14. Eine sitzende Gestalt, ... ; 15. Ein Knieender, ... ; 16. Kin bemaltes Mumienbild des Osiris, aus Sykomorusholz, ... ; 17. a,b. Ein Knieender, der vor sieh eine Kapelle mit einer kleiner Statue des Osiris hält, aus Kalkstein geschnitzt. ... ; 18. a,b. Ein Symbol, ... ; 19. Eine Säule mit vier Queerstäben, das Symbol des Osirisgrabes, ... ; 20. Ein Schwein, ... ; 21. Ein Löwe, ... ; 22. Osiris, ... ; 23. Nachahmung einer kleinen Säule von sehr gefälliger Form, wahrscheinlich als Schmuck zu gebrauchen; 24. a,b. Der ägyptische Vulkan oder Phthah, ... ; 25. Ein Widderkopf, als Amulet; 26. Ein ruhender Widder, ... ; 27. Ein Hase, ... ; 28. Eine aus Palmblättern geflochtene Sandale, ... ; 29. a,b,c. ... Helios und Horus, ...; 30. Eine Sohle von Leinwand, [...] indess wahrscheinlich nicht zum wirklichen Gebrauche, sondern blos zur Bekleidung der Mumien bestimmt.

1. Der heilige Uräus oder Basilisk, in glasirtem Steingut oder Porzellan geformt, ... ; 2. Ein Widderkopf; 3. Horus, der auf Krokodile tritt, und Löwen, Skorpionen und Schlangen mit den Händen zerdrückt. ... ; 4. Ein Ring mit einer Uräusschlange, dem Symbol der Unsterblichkeit; 5. Ein Käfer, Symbol der zeugenden Kraft, der Welt, der Sonne, des Phthah und der Minerva; 6. Ein Ibis, der eine Schlange in Schnabel trägt; 7. a,b. Ein Siegel, dessen Griff aus einem Widderkopfe besteht, ... ; 8. a,b. Der Kopf einer ägyptischen Fledermaus, ... ; 9. a,b. Ein Frosch; 10. Der Kopf eines heiligen Fisches, ... ; 11. Eine knieende Gestalt, ... ; 12. a,b. Ein Kabir von drolliger Pygmäengestalt, ... ; 13. a,b. ... widerwärtige Geschöpf, ... ; 14. Eine sitzende Gestalt, ... ; 15. Ein Knieender, ... ; 16. Kin bemaltes Mumienbild des Osiris, aus Sykomorusholz, ... ; 17. a,b. Ein Knieender, der vor sieh eine Kapelle mit einer kleiner Statue des Osiris hält, aus Kalkstein geschnitzt. ... ; 18. a,b. Ein Symbol, ... ; 19. Eine Säule mit vier Queerstäben, das Symbol des Osirisgrabes, ... ; 20. Ein Schwein, ... ; 21. Ein Löwe, ... ; 22. Osiris, ... ; 23. Nachahmung einer kleinen Säule von sehr gefälliger Form, wahrscheinlich als Schmuck zu gebrauchen; 24. a,b. Der ägyptische Vulkan oder Phthah, ... ; 25. Ein Widderkopf, als Amulet; 26. Ein ruhender Widder, ... ; 27. Ein Hase, ... ; 28. Eine aus Palmblättern geflochtene Sandale, ... ; 29. a,b,c. ... Helios und Horus, ...; 30. Eine Sohle von Leinwand, [...] indess wahrscheinlich nicht zum wirklichen Gebrauche, sondern blos zur Bekleidung der Mumien bestimmt.
1. Der heilige Uräus oder Basilisk, in glasirtem Steingut oder Porzellan geformt, ... ; 2. Ein Widderkopf; 3. Horus, der auf Krokodile tritt, und Löwen, Skorpionen und Schlangen mit den Händen zerdrückt. ... ; 4. Ein Ring mit einer Uräusschlange, dem Symbol der Unsterblichkeit; 5. Ein Käfer, Symbol der zeugenden Kraft, der Welt, der Sonne, des Phthah und der Minerva; 6. Ein Ibis, der eine Schlange in Schnabel trägt; 7. a,b. Ein Siegel, dessen Griff aus einem Widderkopfe besteht, ... ; 8. a,b. Der Kopf einer ägyptischen Fledermaus, ... ; 9. a,b. Ein Frosch; 10. Der Kopf eines heiligen Fisches, ... ; 11. Eine knieende Gestalt, ... ; 12. a,b. Ein Kabir von drolliger Pygmäengestalt, ... ; 13. a,b. ... widerwärtige Geschöpf, ... ; 14. Eine sitzende Gestalt, ... ; 15. Ein Knieender, ... ; 16. Kin bemaltes Mumienbild des Osiris, aus Sykomorusholz, ... ; 17. a,b. Ein Knieender, der vor sieh eine Kapelle mit einer kleiner Statue des Osiris hält, aus Kalkstein geschnitzt. ... ; 18. a,b. Ein Symbol, ... ; 19. Eine Säule mit vier Queerstäben, das Symbol des Osirisgrabes, ... ; 20. Ein Schwein, ... ; 21. Ein Löwe, ... ; 22. Osiris, ... ; 23. Nachahmung einer kleinen Säule von sehr gefälliger Form, wahrscheinlich als Schmuck zu gebrauchen; 24. a,b. Der ägyptische Vulkan oder Phthah, ... ; 25. Ein Widderkopf, als Amulet; 26. Ein ruhender Widder, ... ; 27. Ein Hase, ... ; 28. Eine aus Palmblättern geflochtene Sandale, ... ; 29. a,b,c. ... Helios und Horus, ...; 30. Eine Sohle von Leinwand, [...] indess wahrscheinlich nicht zum wirklichen Gebrauche, sondern blos zur Bekleidung der Mumien bestimmt.

Vereinigte Staaten in Nord America : nach den besten Hülfsmittel verfast

1. Zwei Netzflechter, nach einem Gemälde in den Gräbern von Beni-Hassan; 2. Ein Weber, ebendaselbst; 3. Basrelief an der Decke des Pronaos des Minerventempels zu Esneh oder Latopolis: eine mänliche Gestalt mit vier Widderköpfen, ... ; 4,5. Colorirte Reliefs mit dem kleineren Tempel zu Absambul [Abu Simbel] in Nubien, ... ; 6. Vertieftes Relief an der äusseren Wand des Tempels des Arueris-Apollo zu Edfou oder Apollonopolis Magna ...

1-6. Reste des Granittempels der Isis zu Bohbait, ... ; 7. Ein zu Athribis gefundener Säulenknauf; 8. Eine Treppe in den Katakomben, mit einer glatten Bahn zur bequemern Herablassung der Sarkophage; 9. Ein granitnes Sakrarium zu Melawi; 10. Eine Mauer, aus Holz und Steinen aufgeführt; 11. Scheinbarer Bogen zu Abydus; 12. Bogen aus Lehmziegeln bei dem Osymandeum; 13. Ein Fenster; 14. Einer der thurmartigen Tempelflügel zu Edfou, ... ; 15. Die Hieroglyphen über einer der Kapellen zu Hadjar Silsili [Gebel el-Silsila].

1. Kolorirtes Relief zu Karnak, in äusseren Umgange des granitnen innersten Heiligthums des Ammontempels; 2. ... Gruppe von drei Figuren ... (aus Katakombe zu Biban-el-Moluk); 3. [Bildwerke aus einem der Gräber von Biban-el-Moluk]; 4. ... drei Reihen symbolischer Wesen aus dem Tempel zu Luxor, ... ; 5. Eine Mannsphinx von einem colorirten Relief, ...; 6, 7, 9, 12. Kolorirte Glasmosaiken, ... ; 8. Ein sehr häufig vorkommendes Symbol, welches besonders an den Mumiensärgen niemals zu fehlen pflegt. [...] Es scheint eine Laute zu seyn, deren Saiten nicht angegeben sind ... ; 10. Eine Glasmosaik, vielleicht den Kopf des Phthah oder Vulkan darstellend, des Vaters der Götter, nach dem Obelisken des Hermapion ... ; 11. Eine zu Edfou oder Apollinopolis Magna gefundene Glasmosaik, den sogenannten Phönix in der schon bemerkten Art darstellend; 13. Darstellung des Ibis auf einem bei Hermopolis gefundenen kleinen Sarkophag mit einer Ibismumie, ...

Scenen und Gruppen aus den Pantomimen der Brüder Lehmann Der Wilddieb und Lucifer und der Pächter

Die Dlles Danse und Ropiquet, tanzend den Jaleo de Xeres in dem Ballete 'Der hinkende Teufel.'

General-Karte der Vereinigten Staaten von Nord Amerika, nebst den grösst. Theilen von Canada & Tejas : mit Bezeichnung sämmtlicher Cantons, deren Haupt-u. Handelstädte, Eisenbahnen, Kunst- & Hauptstrassen, Canäle etc. etc.

Durchbrochne Mauerzinnen aus den Moscheen Lashar und Akma zu Kairo

Marmor Bänder zivifchen den Wandflächen in dem Grabgebäude des Sultan Chairbeck zu Kairo

Marmor-Mosaik in den Fenstervertiefungen am Dom zu Florenz

Marmor-Mosaik in den Fenstervertiefungen am Dom zu Florenz

Fufsboden und Bänder in den Wandflächen aus der Moschee Si Gianeb zu Kairo

1. Luftfensterchen m Mosaik - Einfassung an dem Grabgebäude des Ibrahim Aga, 2. Eingelegter Sturr über einem zu der Moschee des Ibrahim Aga gehören den Portal

Mosaik-Verzierungen, 1 aus den Dom zu Neapel, 2 u. 3 aus dem Dom zu Benevent

Verzierungen aus glasirten Backsteinen an den Portalen verschiedener Moscheen zu Alessandria

Rosetten in die Tünche geschnitten an den Portalen verschiedener Moscheen zu Alessandria

Durchbrochne Mauerzinnen aus den Moscheen Lashar und Akma zu Kairo

Mosaikverzierungen über den Portalen verschiedener Moscheen, Moschee Omu Sultan Schaban, Moschee Gismaks, Moschee Schech Murschit

Neueste Karte von New York : mit seinen Canaelen, Strassen, Eisenbahnen, entfernungen der Hauptpunkte und Routen für Dampfschiffe : nach den besten Quellen verbessert.

Situationsplan von der Ruinen der Stadt Meroë nebst den dazu gehörigen Pyramidenfeldern. (Blatt 1.)

Ptolemaeer. Ptol. XVI. Cäsar. Dendera [Dandara]. Grosser Tempel. An der Treppe zu den oberen Räumen.

Neues Reich. [Dyn. XVII.] a. b. Felsentafeln von Maâsara; c. aus den Alabasterbrüchen von El Bosra.

Meroitisch-Aethiopische Inschriften No. 45-50. 45, 46. Pyramiden von Meroë, Gruppe C ; 47-49 aus den Stadtruinen von Meroë; 50. Inschrift aus Wadi E'Sofra [Musawwarat al-Sufrah Site]. [45, 46, 48, 49. jetzt im K. Museum zu Berlin.]

Situationsplan von der Ruinen der Stadt Meroë nebst den dazu gehörigen Pyramidenfeldern. (Blatt 3.)

Neues Reich. Dyn. XIX. Theben [Thebes]. Tempel Sethos I[Seti I] von Alt Qurna: a. Porticus, über der rechten Hinterwand; b. Ueber den Säulen des Porticus, rechte Seite; c.d. und e.f. Deckeninschriften in Raum C und Raum F'; g. Thürpfosten von Raum L'.

Neues Reich. Dynastie XIX. a - l. Abusimbel [Abû Sunbul]. Grosser Tempel. Aus den Räumen G. H. J. K. L. M. N.: [a.] Raum G ; [b. c.] Raum H; [d. e.] Raum J. ; [f. g.]Raum K ; [h] Raum L ; [i] raum M.; [k.l.] Raum N.; [m.n.] Tempel von Aksche.

Neues Reich. Dynastie XXVI. Pyramiden von Giseh [Jîzah]: a. Inschriften eines Sarkophagdeckels; b-f. Grab 84. [b.c.] Inschriften von zwei Sarkophagdecken, [d-f.] Inschriften auf den Wänden des Grabes.

[Title page] Denkmaeler aus Aegypten und Aethiopien nach den Zeichnungen der von seiner Majestat dem Koenige von Preussen Friedrich Wilhelm IV[]. Dritte Abtheilung: Denkmaeler des Neuen Reichs. [Blatt 242-304].

Nördlichste Ziegelpyramide von Dahschur [Dahshûr]; Südliche Gruppen den Pyramiden von Saqara [Saqqârah].

Ptolemaeer. Ptol. XVI. Cäsar. Erment [Armant]: a.b. Cella. [a] Ostwand, [b] Inschriftenband unter den Darstellungen; c-e. Grösste Kammer, Südwand.

Neues Reich. Dynastie XVIII. Theben [Thebes]: Stele hinter den Kolossen Amenophis III.

Situationsplan von der Ruinen der Stadt Meroë nebst den dazu gehörigen Pyramidenfeldern. (Blatt 2.)

The Devil's Den, Hart's Ledge, North Conway, N.H.

Pathway leading to Devil's Den, New Durham, N.H.

The Devil's Den, Hart's Ledge, North Conway, N.H.

Little Round Top, from Devil's Den, Gettysburg, U.S.A.

Interior of the Devil's Den, Hart's Ledge, No. Conway, N.H.

Pathway leading to Devil's Den, New Durham, N.H.

Looking up between the rocks at the Devil's Den.

The Devil's Den from above.

"Putnam Wolf Den" [a small cave?], Pomfret, Conn.

40th N.Y. Inft. Monument, Devil's Den.

The spring near Devil's Den, Gettysburg, Pa.

View at Devil's Den, '63.

"Putnam Wolf Den" [a small cave?], Pomfret, Conn.

New York Public Library

The New York Public Library has been an essential provider of free books, information, ideas, and education for all New Yorkers for more than 100 years. Founded in 1895, NYPL is the nation’s largest public library system, featuring a unique combination of 88 neighborhood branches and four scholarly research centers, bringing together an extraordinary richness of resources and opportunities available to all. Serving more than 17 million patrons a year, and millions more online, the Library holds more than 51 million items, from books, e-books, and DVDs to renowned research collections used by scholars from around the world.

Disclaimer: The media on this page is placed in the public domain by New York Public Library, 445 Fifth Avenue, 4th Floor New York, NY. Read more: https://www.nypl.org/research/collections/digital-collections/public-domain. This website is developed as a part of the world's largest public domain archive, PICRYL.com, and not developed or endorsed by NYPL, https://www.picryl.com

Developed by GetArchive, 2015-2019